Kanalservice

Grundstücksentwässerung

Mit Inkrafttreten des § 61 Wasserhaushaltsgesetz gibt es seit dem 01. 03. 2010 eine bundesweit geltende wasserrechtliche Verpflichtung zur Selbstüberwachung von Abwasserleitungen und Abwasseranlagen. Es wird dabei nicht unterschieden zwischen öffentlichen Netzen, gewerblichen Anlagen oder privaten Grundstücksentwässerungen mit rein häuslichem Abwasser.

Das WHG des Bundes legt fest, welche Grundsätze beim Betrieb von Abwasseranlagen zu beachten sind. Die DIN 1986 (Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke), Teil 30 (Instandhaltung) regelt, welche Prüfungen durchzuführen sind:

  • Reinigung von Leitungen und Reinigung von Abwasseranlagen
  • Optische Kamerainspektion von Rohren
  • Dichtheitsprüfung der Leitung mit Wasser oder Luft (empfohlen)
  • Dokumentation der Kanaluntersuchung (Videoaufzeichnung oder digitale Bilddaten sowie fotografische Dokumentation festgestellter Schäden), ist zusammen mit dem Leitungsplan bei der zuständigen kommunalen Behörde einzureichen
  • Sanierung der Abwasserleitung und Reparatur von Abwasseranlagen (nur im Schadensfall)

Als zertifizierter Fachbetrieb gewährleisten wir eine normgerechte Prüfung nach WHG in Bayern, Schwaben und im Allgäu.