Kanalservice

Sanierung des Kanals und Reparatur von Rohren

Sanierung durch das Inlinerverfahren ist Problemlösung ohne Grabungsarbeiten.

Sanierung mit Glasfaserlaminat

Ein mit Harz getränktes Glasfaserlaminat wird in die defekte Leitung eingebracht und mittels Druck an die Rohrwand gepresst, wo es in kurzer Zeit zu einem selbsttragenden Inliner aushärtet. Der Einsatz ist in nahezu allen Rohrmaterialien möglich und zeichnet sich durch seine sehr gute Beständigkeit aus. Die Umweltverträglichkeit der Materialien ist geprüft. Selbstverständlich verfügt unser Verfahren über eine DiBt.-Zulassung.

Sanierung im Flüssigverfahren

Mit diesem Verfahren werden vor allem stark verzweigte Rohrnetze oder auch Rohre mit kleinem Durchmesser saniert. Mit einer Anwendung werden alle im Rohr befindlichen undichten Stellen abgedichtet. Die beiden Komponenten werden nacheinander in den Leitungsabschnitt gefüllt. Die Abdichtung findet an den beschädigten Stellen und im umgebenden Erdreich außerhalb des Rohres statt.

Mit beiden Verfahren konnten wir Kunden im Großraum Bayern, Schwaben und dem Allgäu überzeugen. Unsere kompetenten Lösungen finden Sie in Städten wie München, Augsburg, Nürnberg und Ingolstadt und in den Gemeinden im Umland.